Mittwoch, 6. Mai 2015

[Kathy] Top oder Flop? - Buchverfilmungen

Hallo meine Lieben,
ich dachte ich eröffne mal eine neue Kategorie und zwar "Top oder Flop?".
Da gibt es dann verschiedene Themen zu, zu denen ich dann meine Meinung kund tue und wir können dann gerne in den Kommentaren ein wenig diskutieren.

Heute geht es um das Thema Buchverfilmungen!

Man kann sich ja in letzter Zeit gar nicht retten vor den ganzen Buchverfilmungen, die das Kino so hervor spuckt. Panem, die Bestimmung, City of Bones, Maze Runner, Rubinrot, Die Bücherdiebin und viele mehr.
Viele meckern über diese Buchverfilmungen und trotzdem gucken sie alle. Warum? Weil man natürlich wissen möchte, was die Autoren aus den Büchern gemacht haben. Haben sie die Plätze und Personen so geschaffen, wie ich mir das vorstelle? Haben sie Dinge ausgelassen, dazu gedichtet oder total verändert? Warum werde ich immer wieder enttäuscht und warum gehe ich trotzdem in jede Buchverfilmung?

Tja. Ich denke das ist eine Art Sog. Dieser Sog zieht den Leser an, damit er vielleicht mitreden kann, gucken möchte wie die Geschichte umgesetzt wurde und auch einfach, weil es ihn interessiert.

Ich? Ich liebe Buchverfilmungen. Ich mag es, wenn meine Lieblingsprotagonisten ein Gesicht bekommen, ich mag es, wenn die Liebesgeschichten, Beziehungen, Freundschaften real werden. Ich mag es zu wissen, man hat noch etwas mehr von der Geschichte und ich gehe in jede Buchverfilmung, von der ich das Buch schon gelesen habe.

Und ja auch ich finde immer Dinge, die mich eher nerven, die nicht so toll umgesetzt wurden, wie ich mir das vorgestellt habe und teilweise einfach weggelassen wurden, aber dennoch mag ich Buchverfilmungen einfach sehr sehr gerne.

Was sagt ihr zum Thema Buchverfilmungen? Und wie findet ihr die Top/Flop Reihe? Habt ihr Ideen, die ich mit aufnehmen könnte?

1 Kommentar:

  1. Hallo Kathy.

    Ich liebe ebenfalls Buchverfilmungen. Ich vergleiche auch eher selten 1:1.
    Natürlich gab es auch schon Verfilmungen die ich eher schlecht als recht fand, aber es kann eben nicht alles gut sein. Darunter z.B. Maze Runner. Klasse Buch aber der Film? War ok, kann man schauen, hätte man aber wesentlich mehr machen können.

    Außerdem wäre es ja langweilig, wenn es 1:1 umgesetzt worden wäre. Ich finde es dann immer lustig wenn Leute motzen das es zu sehr 1:1 umgesetzt wurde (z.B. Bestimmung 1), dann sind dann aber auch die, die motzen wenn zu viel gekürzt wurde.

    Ich habe bisher nur SoG 1:1 verglichen, ansonsten bin ich komplett offen für die Filme und freue mich immer wie ein kleines Kind an Weihnachten :o)

    Meine letzte Enttäuschung war "Die Bestimmung 2" ... hach ja, ich wäre fast eingeschlafen :o)
    Als ich das Buch damals gelesen habe, dachte ich immer "Schlimmer geht´s nimmer" ... tja, und dann kam der Film o.o

    Ohne Worte :)

    Das war mein Senf dzau.

    LG Dinchen

    AntwortenLöschen