Sonntag, 11. Mai 2014

[Kathy] Rezension - Herz aus Glas von Kathrin Lange (Taskchallenge)












Gebunden: 416 Seiten
Verlag: Arena
Sprache: Deutsch
Genre: Jugendbuch, Mystery
Preis: 16,99 Euro


Kurzbeschreibung

Juli ist wenig begeistert, die Winterferien auf Martha’s Vineyard verbringen zu müssen. Auf der Insel trifft sie den verschlossenen David, dessen Freundin bei einem Sturz von der Klippe ums Leben kam. Bald erfährt Juli, dass ein Fluch für den Tod weiterer Mädchen verantwortlich sein soll. Nachts hört sie flüsternde Stimmen. Als sie sich in David verliebt, merkt sie nicht, welche Gefahr dies bedeutet.

Story

Wahnsinnig tolles Buch.
Es geht um Juli, die ihren Vater auf eine Insel zu einem Kollegen begleiten soll um deren Sohn David aus seinem Tiefen Loch zu holen. Davids Freundin Charlie ist ums Leben gekommen und er erlebt seit ca. sechs Wochen eine depressive Phase.
Juli versucht mit Hilfe seines besten Freundes Henry und der Physiotherapeutin des Vaters Taylor David aus dieser Phase herauszuholen, seinen Gedanken auf den Grund zu gehen und ihm zu zeigen, dass das Leben lebenswert ist.

Von Zeit zu Zeit bemerkt Juli aber auch ein schauerliches Frösteln und ab und an Bewegungen, die eigentlich beim zweiten Hinschauen nicht mehr da sind. Außerdem hört sie Stimmen, die sie rufen und ihr Dinge zuflüstern, die sie nicht hören will.
Sie forscht diesen Dingen nach und plötzlich ist jeder verdächtig. Als Juli sich dann auch noch in David verliebt, nimmt das ganze sehr krasse Wendungen...

Ich war von Anfang an in dem Buch drin, ich kam sehr gut rein, was vermutlich auch damit zu tun hatte, dass Kathrin Lange sofort mit der Story anfängt, ohne lange zu erklären.
Die Liebesgeschichte war das wunderbare I-Tüpfelchen der Geschichte. Leicht und fluffig kam sie dazu ohne in den Vordergrund zu rücken, aber war dennoch immer präsent.

Charaktere

Juli ist ganz wunderbar. Sie ist lieb, selbstsicher, aber auch manchmal zickig und doch sehr erwachsen. Sie versucht das Leben aus David herauszukitzeln und schafft es in einigen Situationen. Ich kann David verstehen - er hat seine Freundin verloren, die bei einem Sturz ums Leben kam. Aber oft strengt er mich auch an, weil er sich nichtmal auf Juli einlässt. Das kommt leider erst im letzten Drittel des Buches.
Taylor und Henry - als Freunde, ich mag sie, Henry habe ich total ins Herz geschlossen.
Julis Vater arbeitet sehr viel und ist daher weniger präsent, aber doch immer sehr lieb zu Juli und hilft ihr in einigen Situationen oftmals aus der Patsche.
Davids Vater nervt. Er ist der Macho des Buches. Er ist z.B. der Ansicht, dass Depressionen nur Frauendinge sind und denkt, dass Männer hart sein müssen.
Ansich finde ich aber, dass die Charaktere in dem Buch alle gute und auch schlechte Veränderungen machen.

Schreibstil

Kathrin Lange hat einen lockeren Schreibstil, in den man gut hineinkommt. Sie beschreibt die Dinge so, dass man sie sich gut vorstellen kann. Das einzige was mich tatsächlich gestört hat, ist, dass sie immer schreibt, dass Juli oder David dem anderen den Finger auf den Mund legen. Fand ich etwas zu viel.

Cover

Traumhaft! Ich finde, dass es total den Inhalt des Buches wiederspiegelt und ich liebe dieses Verschnörkelte/Romantische einfach total.

Fazit

Was für ein tolles Buch - mit einer krassen Wendung am Ende.

Hier kommt ihr zum Amazon-Link

Kommentare:

  1. Okay!! Dieses Buch stand ja auf meiner Liste, aber nach deiner Rezi muss ich es auf jeden Fall weiter höher schieben. Ich muss es lesen! Und "ja" das Cover ist echt schön!!

    Müni

    AntwortenLöschen
  2. Tu es, tu es, tu es! Es lohnt sich so so so..

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch hört sich ja toll an. Dann muss ich das auch gleich mal auf meine Wunschliste schreiben, scheint ja doch nicht nur ein Coverkauf zu sein. :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich weiss, dass ich schon einmal eine Rezi zu dem Buch gelesen habe, denn an das Cover kann ich mich sehr genau erinnern, ich finde das so toll :)

    LG
    Daggi

    AntwortenLöschen