Samstag, 13. Juni 2015

[Kathy] 3in1 Rezension - Bird Box - Vernichte mich - Schattentraum 1

Heute habe ich für euch mal wieder 3 kleine Kurzrezensionen in einem Blogpost. Viel Spaß damit!

Bird Box von Josh Malerman ist ein Horrorthriller, der auf seinen knappen 300 Seiten toll unterhält. Auch, wenn das Buch in der Mitte ein bisschen langatmig wird, hat mich diese Geschichte gefangen genommen. Erzählt wird aus der Sicht von Malorie. Abwechselnd schreibt der Autor die Vorgeschichte, wie es dazu kam, wo sie jetzt ist und die Gegenwart, was sie jetzt tut, um ihre Kinder zu retten. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter ging. Schließlich treffen die beiden Sichtweisen aufeinander und alle Fragen werden zum Schluss beantwortet. Das Ende ist wunderschön und genau deswegen hat das Buch auch nochmal ordentlich aufgeholt. Der Schreibstil ist ganz nett, teilweise etwas sehr beschreibend. Die Charaktere sind schlüssig und gut ausgearbeitet. Das Cover ist wunderschön. Der Titel ist unheimlich gut gewählt und so passend zu der Geschichte.
4 Bücher!


Vernichte mich von Tahereh Mafi ist ein Zwischenband der Shatter Me Trilogie und spielt teilweise am Ende des zweiten Bands und schließt unmittelbar an diesen an. Hier verfolgt man einen Teil der Geschichte aus Adams Sicht. Ich mochte diese Kurzgeschichte irgendwie sehr gerne. Erstmal hat man auch Adam ein wenig mehr und besser kennen gelernt. Außerdem bekommt man das Ende aus einer anderen Sicht mit, als mit Juliette und das ist z.b. schon viel wert, denn in "Rette mich vor dir" war mir das gar nicht so klar, wie es mir das jetzt ist.
Der Schreibstil ist genauso wie in den anderen Teilen. Die Autorin schreibt so wundervoll, so emotional, so einnehmend. Und ich liebe das Cover! Auch, wenn ich mir Adam nicht ganz so... jung? vorgestellt habe, finde ich ihn toll getroffen. Die Farben, der Nebel und die Tattoos auf einen Armen machen das ganze so unheimlich authentisch.
4 Bücher!

Schattentraum von Mona Kasten ist ein Fantasyroman, in dem es um die 18-jährige Emma geht, die ihre Mutter verliert und mit ihrem Vater zu ihrer Großmutter in eine andere Stadt zieht. Dort lernt sie viele neue Freunde und vorallem den Bad Boy Gabriel kennen, der eine unheimlich starke und zugleich sehr komische Anziehung auf sie auswirkt.
Der Einstieg in das Buch war unheimlich toll. Man war sofort im Geschehen drin und hat sofort mit Emma mitgefühlt. Leider war ich ab dem Zeitpunkt, an dem Gabriel das erste Mal auftaucht bis ungefähr 1/3 der Geschichte unheimlich verwirrt. Aber danach wurde alles immer klarer. Ich habe die Charaktere ALLE komplett in mein Herz geschlossen. Emmas neue Freunde sind wundervoll und vorallem Gabriel, egal wie durchtrieben und böse er manchmal ist, ist einfach mein Herz. Zum Ende hin passiert etwas, was mich so sehr überrascht hat und womit ich einfach nicht gerechnet habe. Das Ende ganz am Ende :D war traurig, emotional und hat mich etwas rastlos zurück gelassen. Aber bald gibt es den nächsten Teil und ich darf ihn lesen und rezensieren. Ich freue mich schon riesig und finde es super toll, dass ich diese Ehre habe :)
Ich liebe das Cover! Auch, wenn ich mir Emma nicht so vorstelle, wie auf dem Cover, zeigt es einfach das, was die Geschichte wiederspiegelt. Wunderschön!
Das gesamte Buch hat mich etwas an eine Mischung aus Splitterherz von Bettina Belitz und Silber von Kerstin Gier erinnert.
4,5 Bücher!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen