Freitag, 28. Oktober 2016

[Mika] Rezension - Black Blade "Die Helle Flamme der Magie" von Jennifer Estep



Der letzte Teil der Black Blade- Trilogie! Na, wer hat sich alles darauf gefreut? Ich hab mich natürlich riesig darauf gefreut, immerhin war der zweite Band schon zuuuu lange her.
Endlich erfahren wir wie groß die Macht von Victor ist und sind dabei, wie Lila und ihre Freunde ihn bekämpfen.

Als Abschluss dieser Trilogie erwartet man natürlich großes. Etwas total mitreißendes und ja, blutig. Das war hier absolut gegeben! Die Spannung war kaum auszuhalten – ich wollte unbedingt wissen, wie es nun ausgeht. Immerhin sind einige sachen passiert! Oh man, manchmal musste ich das Buch aus der Hand legen, damit ich ja nicht vergesse, dass ich ein Mensch bin und noch Lebenserhaltene Dinge tun muss wie essen und trinken. Hier kann ich nur wieder sagen; Jennifer Estep ist die beste!


Zu den Charakteren brauche ich eigentlich nichts mehr sagen, da ich die ja in den ersten beiden Bänden schon genug behandelt habe. Allerdings muss man sagen, dass von Band eins bis zum letzten eine enorme Weiterentwicklung der Charaktere besteht. Es gibt Bücher, da werden die Charaktere immer schlimmer und Bücher, an denen werden sie immer besser. 
Hier ist es wirklich super mitzuerleben, wie nicht nur Lila, sondern auch Devon und ja sogar Victor entwickelt sich (natürlich als Bösewicht und in die komplett böse Richtung). 
Ich fand es total spannend, wie viele Wendungen es gab und auch das es für mich erst wie in der Elemental Assasin Reihe war, ist nicht mehr so. Dieses Buch hat seine eigene Geschichte und die ist magisch. 

Ich kann die Trilogie nur empfehlen. :) 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen