Freitag, 9. Januar 2015

[Mika] Rezension - Dark Canopy von Jennifer Benkau

Titel: Dark Canopy

Autor: Jennifer Benkau

Gebundene Ausgabe;  528 Seiten

Preis: 18, 95 € 

Verlag: script5









Handlung:                                                                                                                                                  

Die Percents, für den dritten Weltkrieg geschaffene Soldaten, haben die Weltherrschaft übernommen und unterjochen die Menschen. Rebellenclans versuchen, außerhalb des Systems zu überleben. Mit ihnen kämpft die 20-jährige Joy gegen das Gewaltregime. Doch dann fällt sie dem Feind in die Hände und muss feststellen, dass sich auch unter den vermeintlichen Monstern Menschlichkeit findet. Und sogar noch mehr … 

Meine Meinung:                                                                                                                                                                           

Das Buch liegt seit meinem Geburtstag bei mir auf dem SuB und eigentlich wollte ich es schon viel früher lesen, aber irgendwie kam immer was dazwischen - das kennt ihr sicher auch. Es wurde oft in Youtube-videos genannt und auch auf anderen Blogs gezeigt, dementsprechend bin ich mit sehr hohen Erwartungen ran gegangen. Ich war mehr als überrascht von diesem Buch.

Jennifer Benkau hat einen leichten Schreibstil, der nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig das Gehirn beansprucht. Viele Geschichten sind meistens nur daher geschrieben, aber diese hier war auch zum mitdenken und mitfühlen.

Die Geschichte hat mich gefesselt und in eine neue Zeit geholt. Ich wurde total mitgerissen, durch die Protagonisten und vor allem durch ihre verschiedenen Charaktereigenschaften. Die Zukunft, in der das Buch spielt, ist gut vorstellbar und realistisch - unter bedacht, dass es weit in der Zukunft spielt. Die Geschichte ist so spannend gewesen, dass ich nicht wollte, das sie endet.  Zum Schluss hätte ich sogar weinen können, zum einen weil es doch recht traurig war und zum anderen, weil das Buch vorbei war. Ich wollte sofort den zweiten Teil, den habe ich zum Glück zu Weihnachten von meinem Freund bekommen. Das ist auch das Buch, das ich gerade lese.  

Außerdem hat mir die Atmosphäre gut gefallen, weil sie immer unterschiedlich war. Und auch die Entwicklung der Geschichte und Protagonisten war richtig gut, man konnte mit den Protagonisten mitfühlen. Joy war aufbrausend und hatte eine große Klappe, was nicht schlecht ist, sondern von gewissem Mut zeugt in dieser Zeit. Generell ist Joy eine sehr mutige Person, was auch sehr wichtig als Rebellin ist. Aber sie hat auch einen sehr weichen Kern, den wir nach und nach immer mehr zu sehen bekommen. Die Geschichte wurde größtenteils aus Joy's SIcht geschrieben, aber auch ab und zu aus der Sicht von Matthial, dem besten Freund von Joy, damit man das neuste aus ihrem Rebellenclan mitbekommt.


Fazit:                                                                                                                                                                            

Dark Canopy ist für mich eines der Jahreshighlights 2014 gewesen! Es war spannend bis zum bitteren Ende, auch wenn dieses Ende wirklich fies war!
Es ist einfach nur empfehlenswert!! 





Kommentare:

  1. Huhu ich habe dich für den Liebster-Award nominiert, vlt magst ja mitmachen^^

    http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2015/01/award-liebster-award.html

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mika,

    mit der Rezension hast Du das Buch wunderbar beschrieben. Dark Canopy ist eines meiner absoluten Highlights der letzten Jahre und wie ich finde, das Beste, was Jenny Benkau bisher auf den Markt gebracht hat.

    Liebe Grüße, Kay

    P. s. Ihr habt euren Blog wirklich echt ansprechend und mit Wiedererkennungswert gestaltet. Gefällt mir :-)

    AntwortenLöschen