Freitag, 28. April 2017

[Kathy] Show It Friday #1

Bei meinem erneuten Start ins Blogger-Leben (endlich mal wieder bloggen seit Januar), habe ich mich auf den Weg gemacht, um die aktuellen wöchentlichen Aktionen rauszusuchen, um zu schauen, ob ich wohl etwas finde, was mich interessiert, damit ich da mitmachen kann. 


Und gefunden habe ich den SHOW IT FRIDAY von den Blogs Seductive Books und Sunnys Magic Books. Dort geht abwechselnd dann am Freitag immer eine Frage oder eine Aufgabe online, zu der man ein Buch zeigen soll. Zusätzlich gibt es noch drei weitere Fragen, die sich an jedem Freitag wiederholen.


Das Thema heute:
Zeige ein Buch, wo du gerne das Cover ändern würdest.



Ich habe mich für "Girl Online" von Zoe Sugg entschieden. Es ist mir noch so stark im Gedächtnis, weil ich es erst vor ein paar Tagen beendet habe. Eigentlich mache ich mir nicht viel aus Covern. Natürlich ist das der erste Blick, den man auf ein Buch in einer Buchhandlung wirft, aber sollte mich ein Klappentext ansprechen, aber das Cover nicht, kaufe ich es trotzdem.
Hier, bei "Girl Online" finde ich das Cover, die Farben, die kleinen Bildchen absolut stimmig und passend zur Geschichte. Allerdings würde ich das Herz mit Zoellas Gesicht und dem Banner "Der erste Roman von Zoella" entfernen. Mir ist bewusst, warum dieses Herz dadrauf ist, aber mich hat das bisher eigentlich immer total abgeschreckt, das Buch überhaupt zu lesen.




1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?
Ich habe das Buch schon gelesen. Das erste Drittel fand ich ziemlich enttäuschend, fast zu sehr "High-School"-mäßig und kindlich. Die beiden anderen Drittel mochte ich ziemlich gerne. Die Entwicklung der Protagonistin war sehr sehr erwachsen und das Buch konnte mich dann vor allem emotional ziemlich packen.


2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?
Dazu habe ich ja weiter oben schon einiges geschrieben.


3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja wie waren diese?
 Nein.

Wir findet ihr denn das Cover von "Girl Online"?


Dienstag, 25. April 2017

[Kathy] Monatsrückblick März 2017


Endlich, endlich gibt es mal wieder aus meiner Feder hier auf diesem Blog. Ich hatte viel zu tun und hatte oft auch keine Lust aufs Bloggen. Jetzt gerade habe ich Urlaub und da hat mich die Lust total gepackt. Vielleicht hält es ja nach dieser Woche auch noch an! :)
Heute gibt es dann meinen Monatsrückblick vom März für euch. Der März ist besser, als bisherige Monate, mir macht das Lesen wieder mehr Spaß und ich nutze viel freie Zeit, um meine Regale zu durchstöbern, um am Ende eine Wahl zu treffen. Dieser Monat war von den Bewertungen ziemlich erfolgreich. Viele Bücher haben mir wirklich gut gefallen und werden lange in meinem Kopf bleiben.


Die Statistik:
Gelesene Bücher: 9 Bücher
Gelesene Seiten: 2878 Seiten
Gelesene Seiten pro Tag: 92,84 Seiten
Durchschnittliche Bewertung: 4,6 Herzen
 
Wir können alles sein von Julia Engelmann ► 90 Seiten ► ♥♥♥♥♥ 
The Walking Dead Comic (5) von Robert Kirkman ► 148 Seiten ► ♥♥ 
  Upside Down von Lia Riley ► 400 Seiten ►
Vernichtet von Teri Terry ► 376 Seiten ►
  Den Mund voll ungesagter Dinge von Anne Freytag ► 400 Seiten ► ♥♥
Wie ich dich sehe von Eric Lindstrom ► 352 Seiten ► ♥♥
Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover ► 372 Seiten ► ♥♥♥♥ 
 Liebe ist wie Drachensteigen von Ashley Herring Blake ► 372 Seiten ► ♥♥♥ 
Wie die Luft zum Atmen von Cherry C. Cole ► 368 Seiten ► ♥♥  
 
 
 
 
Liebling des Monats

Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover ist eindeutig mein Liebling im März gewesen.
Ich fand es wahnsinnig interessant und unheimlich emotional, Ben und Fallen dabei zu begleiten, wie sie sich jedes Jahr am gleichen Tag sehen und dazwischen wachsen, erwachsen und sich weiter entwickeln. Auch das Thema hat Colleen Hoover mal wieder unheimlich gut getroffen. Es ist nicht immer das Gleiche und konnte mich wirklich sehr begeistern.
Das Cover ist tatsächlich nicht ganz so mein Favorit, hat Wiedererkennungswert.
Es ist auf jeden Fall eines meiner liebsten Bücher von ihr.



Blick auf den April
Auch, wenn der April schon wieder über 3 Wochen am Laufen ist, möchte ich euch kurz was über diesen erzählen. Für den April habe ich mir das erste Mal seit laaaangem mal wieder eine Leseliste gemacht und die aber nicht ganz so konsequent eingehalten :D Aber der Wille zählt.
Außerdem habe ich wieder eine Menge aussortiert, mich von Ballast befreit und neue Bücher dazu gekauft. Zudem möchte ich jetzt nach und nach meine großen, dicken Reihen weglesen, weil mich so sehr interessiert, wie z.B. Harry Potter (in den Büchern) und Chroniken der Unterwelt/der Schattenjäger ausgeht. Man darf gespannt sein!

Samstag, 15. April 2017

[Mika] Rezension - Spinnengift von Jennifer Estep



"Eigentlich scheint endlich einmal alles perfekt in Gin Blancos turbulentem Leben: Ihre größte Gegnerin ist tot, sie versteht sich gut mit ihrer Schwester und ist rundum glücklich mit ihrem Lover Owen. Doch dann taucht Salina Dubois in der Stadt auf – Owens Exfreundin, die grausame Rache üben will und alles daran setzt, zurückzuerobern, was einst ihr gehörte. Die Südstaatenschönheit entpuppt sich als gefährliche Gegnerin, die nicht nur über mächtige Wasserelementarmagie verfügt, sondern auch ein undurchsichtiges Spiel spielt. Doch sie hat ihre Rechnung ohne Gin Blanco gemacht. Die macht sich natürlich sofort daran, Salinas Geheimins zu lüften – koste es, was es wolle." 



Verlag | Amazon




Ich. Bin. Begeistert. Aber sowas von. Wir alle kennen den Storyverlauf von der Elemental Assasin Reihe - sie ist immer gleich und doch ist es jedesmal Spannend. Jennifer Estep hat eine Art Leben in ihre Charaktere und die Welt in der sie leben einzuhauchen, wie sonst keiner. 

Die sonst harte Gin wird diesmal ganz schön auf die Probe gestellt, denn sie muss nicht nur körperlich mit der neuen Bedrohung kämpfen, sondern auch Gefühlstechnisch. Denn wer ist schon glücklich wenn die Ex seines Geliebten auftaucht und ihn um jeden Preis zurückhaben möchte? 
Und das ist der deutliche Unterschied zu den anderen Büchern dieser Reihe. Endlich erfahren wir Leser nicht nur den Schmerz von Fletcher's Tod oder dem Wiedersehen von Bria. Wir erfahren wie Gin mit Eifersucht kämpfen muss und mit sowas wie Liebeskummer. 

Ich fand es wirklich toll, dass wir als Leser endlich eine andere, tiefgründigere Seite von Gin gesehen haben. Nach 6 Bänden ist das aber auch allerhöchste Zeit. Natürlich erfahren wir auch einiges aus Owens Vergangenheit und auch das hat mir sehr gut gefallen. 

Ich liebe Gin. Und Owen. Und alle anderen Charaktere. Ich habe gelacht, mitgefühlt, war unsagbar wütend auf Salina und ja, manchmal auch auf Gin. Jennifer Estep gibt mir das Gefühl, dass Gin neben mir steht und von ihren Abenteuern erzählt. Von ihrem Schmerz. Es kommt mir in jedem ihrer Bücher so vor, als würde ich Owen, Finn und Bria kennen. 

Ich bin verrückt nach dieser Reihe und lese immer wieder gerne von Gin und ihren Abenteuern. Denn auch wenn die Storyline immer dieselbe ist, ist es immer Spannend und man liest immer gerne davon. Wie gesagt: Jennifer Estep schafft es einfach immer wieder uns Leser zu fesseln und unsere gesamte Zeit in ihre Bücher zu legen.