Samstag, 15. Oktober 2016

[Mika] Rezension - Hot as Ice "Heißkalt verliebt" von Helena Hunting




Violet Hall kann sich etwas besseres vorstellen, als für ein Wochenende ihrem Stiefbruder, alias erfolgreicher NHL-Spieler zu seinen Eishockey-Spielen zu begleiten. Dennoch wird sie überredet und ihren Vorurteilen zum trotz sticht ihr der Teamcaptain Alex Waters ins Auge. Ihrer Meinung nach sind alle Hockeyspieler Playboys. Nach einer gemeinsamen Nacht mit Alex ist alles vorbei - oder? Alex ruft an. Schreibt SMS und E-Mails. Und schickt ihr Geschenke. Für Violet ist es schwer ihn zu ignorieren. Doch was ist mit Alex' Playboy-Image? Macht er das mit jedem One-Night-Stand?






Autor: Hot as Ice - Heißkalt verliebt
Seiten: 480
Preis: 6,99€
Band: 1 von 3
Ausgaben:  eBook 
Empfohlen ab: 16 Jahren
Verlag Amazon 


Am Anfang war ich hin und weg von der Story. Allein Violets und Alex' Charakter haben mich total überzeugt. Keine Protagonisten, die oberflächlich und gleich sind wie alle aus diesem Genre, sondern solide und authentische Charaktere. Violet war von Anfang an nicht das schüchterne Mädchen von nebenan. Meistens hat sie das was sie gedacht hatte, gerade raus gesagt. Doch innerlich hat man immer auch ihre weiche Seite entdeckt. Ihre Abneigung gegen Eishockeyspieler zeugt natürlich von einer schlechten Erfahrung. Ihr Charakter ist so vielschichtig und ergänzt viele schlechte Eigenschaften durch gute. Am allermeisten mochte ich ihren fortwährenden Sarkasmus.
Alex ist natürlich ganz anders als erwartet. Er ist nicht der typische Eishockeyspieler der erst mal total hart wird und wirklich hunderte von Frauen hat. Eigentlich ist das alles nur Fassade, denn eigentlich ist er von Anfang an nett und einfühlsam. Trotzdem lustig und sexy.

Das beste an diesem Buch war der Humor. Es war wohl eines der witzigsten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Es troff nur so vor Sarkasmus. Ich mag solche Bücher total.

Im laufe der Geschichte wurde es etwas langweilig. Normalerweise gibt es in Erotik Büchern - ok es ist Young Adult, aber jaa.... - viel mehr Handlung. Da ist nicht nur Sex. Aber hier hatte ich das Gefühl, dass die Autorin nach einigen Seiten ihren roten Faden verloren hat und fast nur noch über Sex und was für 'schmutzige' Gedanken sie über den anderen haben, schreibt.
Doch am allermeisten hat mich dann aufgeregt, dass Alex' Genital so angepriesen wurde, dass es nach ner Zeit einfach echt schon anstrengend war. Ich wollte nicht mehr wissen was für ein Monsterteil er hat oder wie breit.. Ihr wisst schon. Es war super anstrengend, das Buch nicht einfach wegzulegen.

Trotzdessen, hat der Humor eben viel gerettet. Ich wollte mehr davon, denn Humor gab es auch in einigen Sex-Szenen, Das klingt total kontrovers, nicht war? War es auch. Viele mag das wahrscheinlich ziemlich stören, mich hat das eher dazu gebracht, das Buch bzw. Ebook nicht wegzulegen. Also: Ein Hoch auf den Humor der Autorin!

Die nächsten Bände möchte ich eigentlich gar nicht lesen. Einfach weil die Personen in dem 2. Band hier total schlecht gemacht wurden. Das war leider ein Fehler der Autorin, wie ich denke.

Wenn man das anpreisen von Alex **** nicht hätte und wären die Protagonisten für Band 2 nicht so schlecht gemacht  worden, wäre das ein ganz klares 4 Sterne Buch geworden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen