Samstag, 24. September 2016

[Kathy] Rezension - Es ist gefährlich bei Sturm zu schwimmen von Ulla



Kurzbeschreibung:
Ben ist seit Ewigkeiten Hannas bester Freund. Er ist anders. Wild, tollkühn, ein Graffiti-Künstler, ein Geschichtenerzähler. Und keiner versteht Hanna so wie er. Nach dem Abi packen die beiden Bens klappriges Auto voll und fahren zum Meer. An einen verwunschenen Strand, um den sich eine düstere Legende rankt. Sie erzählen sich Geschichten. Bauen Lagerfeuer. Kommen einander dort nahe wie nie zuvor. Und Hanna hofft, endlich hinter das Geheimnis zu kommen, das Ben oft so unberechenbar und verzweifelt werden lässt. Doch dann passiert etwas Schreckliches …
*Amazon*
*Verlag*

Meine Meinung:
Ich war unheimlich gespannt auf dieses Buch, weil ich bisher nur gutes darüber gehört hatte.
Und man beginnt direkt mit den Geschehnissen. Anna trifft wieder auf Ben, nachdem er urplötzlich vor einem Jahr verschwunden war. Er überrascht sie zu ihrem Geburtstag, packt sie ein und reist mit ihr ans Meer.
Während des Buches war ich total von der Geschichte, der Legende, den Charakteren und der Handlung gefangen. Immer wieder passierte etwas, was einem den Atem nahm, was einen seufzen ließ oder was einen zweifeln ließ. Ich habe mich mehr als ein Mal gefragt, ob das, was die Legenden erzählen, wahr ist.
Die Auflösung des Ganzen und was schreckliches passiert, müsst ihr selbst entdecken. Es war spannend bis zur letzten Seite und man durfte Hanna begleiten, wie sie Rätsel um Rätsel aufdeckt und wie sie nicht aufgibt. Das hat mir total imponiert. 

Die Charaktere mochte ich total. Beide waren auf ihre Art sehr authentisch. Ben der Draufgänger, der immer gute Laune hat und wenig über ernste Dinge sprechen möchte. Hanna das Mädchen, das mehr als ein Mal nachdenkt, ob sie das wirklich tun soll, was sie möchte. Und Chloe, die ihren Platz in der Geschichte unbedingt verdient hat, mir aber eher unsympathisch war. Aber das musste eben so sein.

Fazit:
Ich mochte dieses Buch! Ich mochte die Charaktere. Ich mochte die Handlung. Mir hat die Geschichte im Ganzen total gut gefallen und empfehle es weiter.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen