Montag, 14. März 2016

[Mika] Rezension - Geistermond von Ina Linger und Cina Bard





Titel: Geistermond
Autor: Ina Linger und Cina Bard
Seiten: 252
Preis: 2,99€/9,99€
Band: Einzelband
eBook/Taschenbuch






 
Nach einem Sturz erwacht Amy im Krankenhaus – allerdings nicht in ihrem im Koma liegenden Körper, sondern als Geist. Zu ihrem Glück ist sie nicht allein in der ihr noch unbekannten und beängstigenden Geisterwelt: In Jared findet sie einen Beschützer, der auch ihre Hilfe braucht. Um endlich Frieden zu finden, soll Amy, Tochter eines Polizisten, ihm helfen, den Täter aufzuspüren, der ihn vor zwei Jahren ermordet hat. 

Amy lässt sich auf dieses Abenteuer ein und steckt schon bald in einem unerwarteten Dilemma: Sie beginnt Jared sehr zu mögen – mehr als in einer Situation wie der ihren vernünftig ist


Dieses Buch ist definitiv besser als ich erwartet habe. Es hat mich wirklich überrascht, denn nicht nur der Schreibstil war echt gut, sondern auch die Geschichte.
Der Schreibstil war so flüssig und gut zu lesen, dass ich manchmal allein vom Schreibstil das Buch nicht aus der Hand legen konnte. An manchen Stellen hätte man gut und gerne viele schöne Zitate rausschreiben können. Hätte ich zu der Zeit einen Stift und meinen Block gehabt, hätte ich das wahrscheinlich auch gemacht.
Von der Geschichte her war es schön, spannend und manchmal aufwühlend. Was ich gut finde, ist dass die Autorinnen den beiden Protagonisten Zeit geben um sich ineinander zu verlieben. Es ist nicht überstürzt. Allerdings muss ich sagen, ist da ein gewisser Teil, der ziemlich vorhersehbar war.

Die Protagonisten waren mir beide ziemlich sympathisch. Auch wenn Amy mir am Anfang nicht wie eine 18 jährige vorkam, sondern wie eine 15 jährige. Doch im laufe des Buchs fand ich sie immer netter und sogar erwachsen.
Jared war mir von Anfang an sympathisch. ich mochte ihn einfach auf Anhieb. Und das hat sich kein Stück geändert mit dem Verlauf des Buchs.

Leider war das Buch etwas kurz, was ich wirklich sehr schade fand, denn im Endeffekt fand ich das Buch wirklich stark. Es ist perfekt für einen faulen Tag im Bett. Im Prinzip hab ich dieses Buch nur so verschlungen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen