Samstag, 23. Januar 2016

[Mika] Rezension - Boomerang "Wer küsst fliegt!" von Noelle August




Titel: Boomerang
Autor: Noelle August
Seiten:416
Preis:  8,99 € 
Band: 1 von 3

eBook














"Als Mia und Ethan sich kennenlernen, verstehen sie sich auf Anhieb blendend. Nach einem feuchtfröhlichen Abend wachen die beiden in Ethans Bett auf – ohne jede Erinnerung an die vergangene Nacht. Doch nur Stunden später stellen sie entsetzt fest: Sie beide beginnen heute ein Praktikum bei einem aufstrebenden Dating-Portal und sind ab sofort nicht nur Kollegen, sondern auch Konkurrenten um einen heißbegehrten Job. Das bedeutet: Dating und Küssen strengstens verboten! Sowohl Mia als auch Ethan gehen die Sache voller guter Vorsätze an – aber können sie die auch einhalten, wenn es zwischen ihnen nach wie vor gewaltig knistert?"

Von diesem Buch habe ich mir wirklich nichts vorgestellt. Ich habe es spontan auf der Verlagsseite gefunden, es angeklickt und angefragt.

Noelle August ist ein Pseudonym von zwei Autorinnen.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und super humorvoll. Ich habe an manchen stellen einfach lachen müssen!

Das Buch klang für mich nach einer Geschichte, durch die man einfach hindurchwirbeln kann, ohne das man sich groß auf die Geschichte fixieren muss.
Bekommen habe ich eine schöne und unglaublich leichte Liebesgeschichte. Es war nicht so, dass sich Mia und Ethan von der ersten Nacht bzw. Seite an lieben, sondern das es sich im laufe der Zeit einfach entwickelt. Es wird auch nicht gesagt. Für mich ganz klar ein Pluspunkt. Es gibt kaum Bücher in denen die zwei Protagonisten nicht sofort zusammen sind.
Mia und Ethan haben es natürlich nicht ganz leicht, denn während sie gegen ihre wachsenden Gefühle kämpfen müssen, müssen sie sich auch darauf konzentrieren nicht ihre Chance auf so einen Job zu verlieren. Manchmal taten mir die beiden echt leid.
Aber die beiden Autorinnen haben das wirklich super gemeistert. Ich war hin und weg von Mia und Ethan und der Geschichte. Es hat richtig gefunkt zwischen den beiden und das war echt klasse.

Die Charaktere fand ich ziemlich gut ausgearbeitet. Mia kam sehr authentisch rüber. Sie ist sehr selbstbewusst und loyal. Ethan war ein wunderbarer Mann (wenn es ihn denn gäbe).  In vielen Büchern ist es oft so, dass die Männer gleich aufgeben und den Frauen alles überlassen. Schön und gut, aber nicht immer realistisch. Hier war es aber so, dass Ethan trotz dem, dass er Mia so gern hatte, weiterhin um seinen Job gekämpft hat. Auch hier ganz klar ein Pluspunkt! :)

Das einzige was ich an dem Buch auszusetzen habe, ist das ich am Anfang etwas gebraucht habe bis ich in der Geschichte war. Ich habe nicht sofort weiterlesen wollen, sondern habe immer wieder ein paar Minuten gebraucht. Soweit ich mich noch erinnern kann, habe ich das Buch dann aber an einem Abend gelesen, weil ich es nach dem schweren Einstieg nicht mehr aus der Hand legen konnte :D




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen