Sonntag, 10. Januar 2016

[Kathy] Rezension - BookElements / Die Magie zwischen den Zeilen von Stefanie Hasse

Inhalt:
Wenn die Menschen nur wüssten, wie gefährlich das Bücherlesen ist, wäre Lins Job um einiges leichter. Aber leider verlieben sich tagtäglich junge Frauen in Romanfiguren und ahnen dabei nicht, dass sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer ein wenig mehr Leben einhauchen – bis die Protagonisten aus den Büchern heraustreten, die Stadt unsicher machen und Lin sie wieder einfangen muss. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys … Als Wächterin der Bibliotheca Elementara kennt Lin sie alle persönlich. Alle außer Zacharias, den Protagonisten ihres Lieblingsbuchs »Otherside«, das sie entgegen aller Wächterregeln heimlich liest. Dabei ist er der einzige Romanheld, den sie gerne einmal kennenlernen würde…




Meine Meinung:
Was als Leserunde mit ein paar lieben Blogger-Kolleginnen begann, wurde zur großen Liebe.
Bevor ich das Buch gelesen hatte, hatte ich kaum Erwartungen. Ich wusste zwar, dass der erste Teil der BookElements Trilogie von Stefanie Hasse viel Anklang gefunden hat, aber ich wusste nicht viel von dem Inhalt. Und das war auch gut so. So konnte ich mich von Anfang an total darauf einlassen.
Der Einstieg war leicht und locker. Man lernt die Protagonisten kennen, lässt sich von Lin auf eine Reise in einen Buchladen mitnehmen und begegnet all den Dingen, die man als Leser liebt.
Dann entwickelt sich das Buch zu einem sehr spannenden, aber auf der anderen Seite auch berührenden Fantasy-Roman. Für mich als "Bitte nicht zu viel Fantasy"-Leser war das genau das richtige. Aber auch die Beziehungen zwischen den Charakteren wurden nicht ausgelassen.
Zwischenzeitlich war ich von den Wendungen wirklich schockiert. Das hätte ich niemals so erwartet. Und das Ende-Ende hat mich sehr überrascht, aber super zufrieden zurück gelassen.

Die Charaktere habe ich von den ersten Seiten an geliebt. Ich war plötzlich unsterblich in den tollen männlichen Protagonisten verliebt, obwohl er in den ersten paar Kapiteln wirklich noch die Arschloch-Rolle hatte. Aber, tja, ich steh halt auf Bad Boys. :D
Die weibliche Protagonistin Lin ist wirklich ein sehr toughes Mädchen, das mit Emotionen und Veränderungen umgehen kann. Sie ist kein kleines Mimimimi-Mädchen, dass nicht weiß, was Liebe ist und sich sofort verkriecht, sobald der große starke Mann an ihrer Seite auftaucht. Danke dafür Steffi! :D
Viele Nebencharaktere haben das Buch ausgemacht. Ich kann gar nicht sagen, wer mir warum so gut gefallen hat, weil das viel zu viel verraten würde. Steffi hat alle Charaktere sehr toll gezeichnet und mich mit ihren Handlungen berühren können.
Der Schreibstil der Autorin ist unheimlich einnehmend. Ich konnte meinen Kindle einfach nicht mehr zur Seite legen. Steffi schweift nicht zu sehr aus, kommt auf den Punkt, beschreibt die Dinge dennoch sehr detailgetreu und zeigt den Lesern die Welt aus ihren Augen.
Das Cover ist wunderschön. Ich mag das dunkle Blau, das Buch und die schwebenden Dinge. Es passt perfekt zum Inhalt.

 

Fazit:
Danke an Steffi für dieses wunderschöne Buch. Die Charaktere, die Spannung und die Art der Geschichte haben mich gefangen genommen. Ich freue mich auf Band 2!


1 Kommentar:

  1. Hallo :)

    Über den spontanen Zeilenspringer Kommentiersonntag bin ich grad hier gelandet. Die Rezension zu Book Elements gefällt mir richtig gut und macht meine Neugier noch größer. Bald darf der erste Teil hier einziehen. Ich hab mich bei der Gelegenheit gleich mal als Leserin eingetragen.

    schönen Sonntag und liebe Grüße
    Sandra von Sandras kreativer Lesezeit

    AntwortenLöschen