Dienstag, 6. Oktober 2015

[Kathy] Rezension - Sommerflüstern von Tanja Voosen


Klappentext:
**Ein wunderbar romantisch-verzwickter Sommerroman**

Fange an deinen Lieblingssong zu hassen! Als Taylor an ihrer neuen High School diese merkwürdige Botschaft in ihrem Spind vorfindet, weiß sie zunächst einmal nichts damit anzufangen. Bis sie Monate später auf Hunter Reeves trifft, der nach längerer Abwesenheit seinen – ihren! – Spind wiederhaben will. War die Botschaft etwa für ihn bestimmt? Als sich der Spruch dann noch als Code herausstellt, der zu weiteren Hinweisen führt, ist Taylors Interesse geweckt. Und Hunters auch. Aber seines gilt eher Taylor als der aufkommenden Schnitzeljagd… 
Verlag Amazon Autorin


Meine Meinung:
Sommerflüstern stand schon eine Zeit auf meiner Wunschliste und nachdem Tanja nach Rezensenten in einer Facebook-Gruppe fragte, war ich sofort dabei.
Gestern las ich dann ein paar Seiten rein. Eigentlich wollte ich nur parallel etwas lesen, weil meine Lesepartnerin zu "Die Sturmrose" im Lesen noch etwas zurück hinkte. Naja. Jetzt habe ich es nach einem Tag ausgelesen.
Dieses Buch war wirklich grandios. Ich habe eine nette leichte Sommerlektüre erwartet. Ich habe gedacht, es gibt das Klischeemädchen mit dem Klischeebadboy und sie zicken sich etwas an und stürzen dann in die Gefühle des Jahrtausends, heiraten und bekommen Babys. Okay, ein wenig übertrieben, aber ihr wisst was ich meine. Naja, bekommen habe ich eine Geschichte, die mich gefesselt hat, die so spannend war, dass ich den Kindle nicht weglegen konnte, die mich berührt hat, dass mein Herz Sprünge gemacht hat und mir die Tränen kamen. Wahnsinn!
Der Einstieg war sehr locker und witzig gemacht. Anfangs war ich mir nicht ganz sicher, was ich von Taylor als Protagonistin halten sollte, aber das hat sich dann nach einiger Zeit gegeben. Dieses Buch legt eine grandiose Entwicklung hin. Es kamen Dinge dazu, mit denen ich niemals gerechnet habe und das Buch endet mit einem riesigen Knall, der zum Schluss sehr schön endet und mir Tränen in die Augen treibt.

Die Charaktere sind toll! Tanja Voosen hat die Charaktere vorallem sehr authentisch und lebensnah dargestellt. Taylor als Protagonistin hat eine wunderbare Entwicklung durchgemacht. Sie war unheimlich sarkastisch, was ich wirklich unterhaltsam fand. Endlich mal eine weibliche Protagonistin, die auf (doofe) Badboy-Sprüche antworten kann! :D
Hunter als Badboy-Protagonist überzeugt mich eigentlich vom ersten Moment an. Und eigentlich stehe ich gar nicht so auf Badboys. Aber Hunter ist viel viel mehr. Und es war, als könnte ich vom ersten Moment in seine Augen schauen. Wahnsinnig toll dargestellt.
Die Nebencharaktere haben es mir auch sehr angetan. Vorallem Lucy konnte mich sehr überzeugen. Viele Charaktere, die nur nebenbei auftauchten, waren aber den Protagonisten sehr nah und ehrlich dargestellt.
Das Cover ist schlicht, in tollen Sommerfarben gehalten und zeigt die beiden Protagonisten, die auf dem Sand eng umschlungen liegen. Die ruhige Art, wie das Cover dargestellt wird, passt unheimlich gut zur Geschichte.
Der Schreibstil von Tanja Voosen ist so so toll. Es ist sehr lustig, was und wie sie schreibt, aber sie berührt mich genauso mit ihren Worten.

Fazit:
Ein wunderschönes, grandioses Buch, das mich zum Lachen und zum Weinen gebracht hat. Die Geschichte und die Charaktere haben mich sehr berühren können. Ich freue mich auf Herbstflüstern - den Folgeband.



Kommentare: