Samstag, 15. August 2015

[Kathy] Top oder Flop? - Reihen

Hallo, ihr Lieben,

heute habe ich endlich mal wieder zum Thema "Top oder Flop" einen Beitrag für euch.
Und es geht dies Mal um das Thema "Reihen".
Oft ist es ja so, dass, wenn neue Bücher rauskommen, es direkt erste Teile von neuen Reihen bzw. Trilogien sind und viele sagen dann: "Ja, aber warum denn schon wieder? Dann muss ich ja die Folgeteile auch kaufen und außerdem, es dauert so lange bis die anderen Teile rauskommen..."
Irgendwo haben diese Menschen ja schon recht, das Warten dauert natürlich schon ein bisschen, aber deswegen habe ich es mir angewöhnt, erst Reihen zu lesen, wenn alle Teile erschienen sind.

An sich finde ich Reihen eigentlich total toll. Man hat viel mehr von der Geschichte und den Protagonisten, muss nicht immer wieder in neue Storys reinfinden und hat etwas worauf man sich freuen kann, wenn Fortsetzungen erscheinen.
Natürlich sind offene Enden der ersten oder zweiten Teile gemein und böse, vorallem dann, wenn man Monate oder Jahre auf den nächsten Teil warten muss, aber darüber muss man sich im Klaren sein. Als Opal von Jennifer L. Armentrout rauskam, sind alle sofort los und haben sich den Teil geholt, um ihn zu lesen. Nach und nach kam mir zu Ohren, dass das Ende sowas von offen ist und der nächste Teil ja erst im November erscheint. Naja und deshalb habe ich es bisher noch nicht gelesen. Ich halte mir dann beide für November vor. ;)

Und auch wird gesagt, dass mit mehreren Teilen einer Reihe nur Geld gemacht werden will. Ja, natürlich wollen das Autoren, aber das ist ihr Job! Wenn sie nicht mit Büchern Geld verdienen wollen, womit denn dann? Und wenn sie keine Reihe rausbringen, dann bringen sie eben mehrere Einzelbände raus und verdienen damit ihr Geld! Ist im Endeffekt gehupft wie gesprungen. Und es steht jedem frei, ob er oder sie Folgebände kaufen will.

Ich genieße also Reihen oder Trilogien total, weil ich dadurch länger an der Geschichte und den Charakteren dran bin, viel mehr von dem Leben der Protagonisten habe und nicht immer wieder an neue Bücher gewöhnen muss. Außerdem habe ich, dadurch, dass ich mir vorgenommen habe, viele Reihen erst zu lesen, wenn alle Teile erschienen sind, für mich einen Rhythmus gefunden, der wirklich gut passt.

Wie seht ihr das? Unterstützt ihr meine Argumente oder habt ihr noch mehr dafür oder dagegen?

Kommentare:

  1. Ich schließe mich dir komplett an. Ich lese Reihen meistens auch erst, wenn alle Bände erschienen sind. Schon allein deshalb, weil ich mir sonst gar nicht genau merken kann, was alles im Vorgänger passiert ist und ich das Buch dann noch mal lesen müsste und das sehe ich als Zeitverschwendung an, wenn ich das nur aus "Notwendigkeit" mache und nicht deshalb, weil ich das Buch wirklich noch mal lesen WILL. Generell mag ich Reihen aber echt gerne, eben auch wegen diesem "Es ist noch nicht vorbei"-Gefühl am Ende, wenn man sich auf die Fortsetzung freuen kann.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)
    Ich teile deine Meinung total!
    Ich lese Reihen auch erst, wenn sie komplett erschienen sind, damit ich nicht dieses unnötige warten habe. Oft kann ich mich sonst auch schon gar nicht mehr erinnern, was zuvor passiert ist. :/
    Trotzdem mag ich Reihen gerne - wenn sie denn gut sind :)

    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit dem Nichterinnern habe ich auch oft, das würde ich gerne abschaffen, indem ich die Reihen nur noch lese, wenn sie vollständig sind bzw ich alle Teile habe :)

      Löschen
  3. Hey Kathy,
    ich bin immer total hin und her gerisse. Einseseits mag ich Reihen, solange sie auch irgendwann mal aufhören. Andererseits lese ich auch echt gerne mal einen Einzelband. Und Reihen haben im Moment wirklich die Oberhand. Wenn ich in der Buchhandlung bin und ein Buch finde, bei dem aber nix dabei steht, frag ich inzwischen immer nach, ob es eine Reihe ist oder ein Einzelband. Mir ist es auch schon sehr passiert, dass ich mir ein Buch gekauft habe und es der vierte Teil ist. Das finde ich immer am Schlimmsten, wenn einfach nichts drauf steht.
    Im Deutschen stören mich Reihen teilweise schon, Z.B. Game of Thrones. Warum zum Teufel muss man aus einem Band denn zwei machen? Ich meine da geht es wirklich nur ums Geld. Ich hab im Englischen für 1 Buch keine 10€ bezahlt. Und für den gleichen Inhalt darf man hier dann 30€ hinblättern. Das ist echt nicht in Ordnung und da könnte ich mich auch stundenlang drüber aufregen :)
    Also, ich lese gerne Reihen. Ich mag es nur nicht, wenn es irgendwann 20 Bände sind. Und ich mag es auch nicht, wenn man wirklich ne Trilogie schreibt, aber eigentlich ein Band auch gereicht hätte, weil es viel unwichtiges Zeugs gibt. Ich freu mich aber auch immer wieder auf einen Einzelband und bin echt immer total happy, wenn ich tatsächlich mal einen finde :D
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      danke für deinen ausführlichen Kommentar :)
      Ich verstehe schon deinen Groll dagegen, aber man kann generell keine englischen Ausgaben mit deutschen Ausgaben vergleichen, da die ja generell günstiger sind.

      Löschen