Samstag, 11. Juli 2015

[Mika] Rezension - Effortless "einfach verliebt" von S.C Stephans




Titel: Effortless - einfach verliebt
Autorin: S.C. Stephens
Verlag: Goldmann
Seiten: 672
Format: Klappbroschur
Band: 2 von 3
Preis: 9,99€
Ersterscheinung: Juni 2015







Klappentext:

Kieras und Kellans Beziehung begann mit Schmerz und Verrat. Doch nun steht eines fest: Kellan ist Kieras große Liebe. Um nicht wieder die gleichen Fehler zu begehen, konzentriert sie sich nun lieber auf die Uni und auf sich selbst. Sie lebt mit ihrer Schwester in einem winzigen, aber gemütlichen Apartment. Mit Kellan versucht sie diesmal, alles richtig zu machen – in ganz kleinen Schritten. Das geht so lange gut, bis Kellan Seattle für eine Tournee verlässt, und die Vergangenheit Kiera wieder einholt ...

Meine Meinung: 

Eigentlich wusste ich erst gar nicht, warum ich dieses Buch angefragt habe. Denn der erste Band war für mich quälend wegen der Protagonistin. Hier verlinke ich euch noch einmal die Rezension zu Band 1. 

Ich hatte also dementsprechend keine hohen Erwartungen an dieses Buch, eigentlich hatte ich sogar erwartet, dass es schlimmer wird. Man hat ja dann doch viel davon gehört das es schlimmer wird. Bei mir war das nicht so. Es wurde nicht sehr viel besser, so dass ich sagen kann, dass es ein vier Sterne Buch ist, aber schlechter ist es auch nicht geworden.

Fangen wir bei der Handlung an. Die war viel zu sehr in die Länge gezogen. Es hätte gut 100 Seiten gekürzt werden können, denn im Grunde passiert in den ersten 100 Seiten fast nichts außer das Kiera mit Kellan Sex hat und erzählt wird, was in den vergangenen Monaten passiert ist. Es ist romantisch und echt süß, aber eben nicht spannend. Und man kann ja nicht gerade sagen, dass die Charaktere einen fesseln. Nach diesem Anfang kam dann die "böse" Überraschung. Mal abgesehen davon, dass Kiera fast alle 10 Seiten eifersüchtig war, wenn eine Frau Kellan auch nur angestarrt hat, wurde es dann schlimmer, als er weg war. Ich verstehe, dass es nicht leicht ist, wenn man so eine Beziehung beginnt. Man hat eben anfangs kein vertrauen, muss es erst aufbauen, aber nach fast einem Jahr sollte dann wohl schon Vertrauen da sein. 

Kiera ist fast genauso nervtötend wie im ersten Band, nur hier war es ihre Eifersucht, die übertrieben war. Wie gesagt, ich habe es am Anfang verstanden, aber danach nicht mehr. Aber zum Glück hat die Autorin am Ende wieder einiges rausgeholt. Kiera wurde ruhiger, sie hat sich wirklich weiterentwickelt. Ich mochte sie zwar immer noch nicht so ganz, aber sie war mir wesentlich sympathischer. 

Kellan ist der Autorin richtig gut gelungen. Er ist wirklich toll und ich mochte ihn ein bisschen mehr wie im ersten Band.

Dann gab es ja noch Denny, der im ersten Band leider nicht so oft erwähnt wurde. Ich verstehe immer noch nicht, warum dieser Traumkerl betrogen wurde. Er ist wirklich der beste Charakter in diesem Buch und er hat das ganze Buch besser gemacht. Auch wenn er kein Bookboyfriend mehr ist - meiner ist er mit Sicherheit. 

Fazit: 

Nicht schlechter als der erste Band, aber wenigstens angenehmer. Ich hoffe, Band 3 steigert sich genau wie Band 2. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen