Montag, 18. Mai 2015

[Kathy] 3in1 Rezension - Legend 3 - Wie Sterne so golden - Finstermoos 2

Legend - Berstende Sterne von Marie Lu ist der dritte Teil und somit der Abschlussband der Trilogie. Wir begleiten Day und June wieder auf ihrem Weg im Geschäft mit oder gegen die Regierung. Dies Mal kämpfen sie gegen die Kolonien. Mir hat der dritte Band wieder viel besser gefallen als der zweite. Der Einstieg war super, man war direkt in der Handlung drin. Die Charaktere waren wie immer sehr toll, ich mochte Day und June wieder mal sehr gerne. Der Schreibstil war leicht und locker. Besonders gut fand ich wieder, dass die Autorin aus beiden Sichten geschrieben hat. So konnte man sich in Day und June gut einfühlen. Das Ende war toll gewählt und auch, wenn es ein paar Fragen offen lässt, ist dieses offene Ende perfekt für die Geschichte. Nachdem ich den eltzten Band abgeschlossen hatte, war ich leicht wehmütig die Charaktere verlassen zu müssen. Ich hätte gerne weiter an ihrem Leben teilgenommen, was vermutlich auch auf das offene Ende zurück zuführen ist.
4 Bücher!

Der dritte Band Wie Sterne so golden von Marissa Meyer der Luna-Chroniken übersteigt nochmal den ersten und den zweiten Band. Beide Bände zuvor gefielen mir ebenfalls sehr gut, der zweite noch einen Tick besser als der erste.
Dies Mal geht es um Cress, die in einem Satelliten von Sybil fastgehalten wird, weil sie dort als Hackerin eingesetzt wird. Cinder, Wolf, Thorne, Iko und Scarlet wollen das Mädchen retten und machen sich so auf den Weg zu ihr. Wie die Geschichte weiter geht, solltet ihr selbst heraus finden.
Wieder mal war es super spannend, die Kapitel endeten jedes Mal mit einem großen Cliffhanger und man wollte unbedingt weiter lesen. Die Charaktere, auf die man trifft, neu kennen lernt und wieder sieht, sind unheimlich toll ausgearbeitet. Auch hier gehört jedem Kapitel einer anderen Figur. So erfährt man von vielen Sichten und vielen Schauplätzen.
Das Ende ist offen, sehr offen und ich erwarte sehnsüchtig Band vier!
5 Bücher


Finstermoos - Am schmalen Grat ist der zweite Band der Finstermoos-Reihe von Janet Clark. Der erste Band konnte mich sehr begeistern und war sehr spannend. Der zweite steht dem ersten in nichts nach. Einzig schwierig waren die ganzen Namen, die ich immer wieder durcheinander brachte.
Es geht wieder um die Clique um Basti, Luzie, Valentin, Nic und Mascha. Der zweite Band steigt direkt da ein, wo der erste aufgehört hat. Mascha, Basti, Luzie und Valentin sind immer noch auf der Suche nach Maschas Mutter. Gleichzeitig macht auch Nic sich alleine auf den Weg.
Alle kommen immer wieder in brenzlige Situationen, die einem immer für kurze Zeit den Atem nimmt.
Das Ende ist schockierend, bis wenig vorhersehbar. Ich bin so so so gespannt auf die anderen Teile!
5 Bücher



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen