Samstag, 17. Januar 2015

[Kathy] Rezension - Glücksdrachenzeit von Katrin Zipse



















Kurzbeschreibung:
Ihr älterer Bruder Kolja ist Nellies Ein und Alles. Gemeinsam trotzen sie der ganzen Welt – zumindest war das einmal so. Jetzt aber ist Kolja nach Frankreich abgehauen, und Nellie beschließt, dass sie was unternehmen muss. Sie macht sich auf, um ihren Bruder nach Hause zu holen. Unterwegs trifft sie die zauberhafte Miss Wedlock, die neben geheimnisvollen Plastiktüten auch noch eine traumatische Vergangenheit mit sich herumschleppt, und den ganz und gar hinreißenden Elias. In Miss Wedlocks pfefferminzgrünem Oldtimer düsen sie nach Avignon, wo sie nicht nur auf einen störrischen Kolja, sondern auch auf eine ganze Horde Drogendealer stoßen …
Meine Meinung:
Im Endeffekt sagt der Klappentext alles, was in diesem Buch passiert.
Und doch erzählt er nicht im Geringsten das, was einen erwartet. Ich bin hin und weg von dieser tollen Geschichte. Ich bin gefangen genommen, ich durfte Nellie und die anderen begleiten und ich komme kaum von diesem Buch los. Schon seit langem hat mich kein Buch so sehr begeistert wie dieses.
Neben der normalen Geschichte, die Nellie uns aus ihrer Sicht erzählt, gibt es immer wieder kleine Einschübe, die in einer anderen Schrift gedruckt sind. Es sind also noch zwei Erzählstränge vorhanden. Sehr lange wusste ich vorallem bei dem einen nicht, was mich erwartet und was das eigentlich soll und theoretisch mag ich sowas gar nicht. Aber es war gut, dass es erst so spät aufgeklärt wurde, denn so hat man erfahren, was es damit auf sich hat. Der andere Erzählstrang lässt sich vom Leser ganz gut selbst lösen, hat mich aber emotional sehr getroffen.
Die Geschichte beinhaltet so viel mehr als dieser Road-Trip. Man taucht ein in Gefühle und Gedanken der Protagonisten. Die Vergangenheiten der einzelnen Charaktere lassen einen immer wieder aufschluchzen und seufzen. Und was einen dann im letzten Drittel noch erwartet, lässt einen die Luft anhalten. Da wird es plötzlich nochmal spannend und hat kleine Thrillerelemente.
Die Autorin hat hier eine wundervolle Geschichte mit so vielen spannenden Elementen geschaffen, dass ich gar nicht weiß, wie ich beschreiben soll, wie sehr ich es mochte.
Das Ende hat mich erst weinend, dann glücklich zurück gelassen.

Der Schreibstil der Autorin ist anders, aber schön! Man kann gut mit Nellie und den anderen mitfiebern. Einzig hat mich etwas gestört, dass das Buch in SO viele Kapitel eingestelt ist. Manchmal haben Kapitel nur einen Satz, meistens ungefähr eine halbe Seite, selten über zwei Seiten hinaus, aber auch in diesen Schreibstil kommt man gut rein und kann gut damit umgehen.

Das Cover ist TRAUMHAFT. Wirklich, so ein tolles Cover. Das Auto darauf ist genauso wie ich mir das Auto von Miss Wedlock vorgestellt habe. Der Titel beschreibt so viel, was in diesem Buch vorkommt und mit dem rot gepunkteten Design rundet das Cover alles ab.
Fazit:
Ihr müsst es lesen! Die Geschichte ist so wundervoll mit so viel Gefühl und Gedanken, die einen überschütten und auch längst nach dem Ende nicht in Ruhe lassen.

Kommentare:

  1. Hallöchen liebe Kathy,
    hm, das ist jetzt schon die zweite positive Rezension, die ich zu diesem Buch lese. Da wird wohl was dran sein, denn sie wurde auch von zwei Bloggerinnen geschrieben, denen ich ganz gut vertraue. Dir und Ela von elasleselounge.blogspot.de :)
    Da muss ich mir das Buch wohl nochmal genauer ansehen. :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du MUSST es lesen!
      Ich denke es wird dir so gut gefallen.

      Löschen