Montag, 26. Januar 2015

[Kathy] 3in1 - Raum 213 Harmlose Hölle - Wie wir uns aus Versehen verliebten - Glückliche Menschen küssen auch im Regen

Heute möchte ich euch drei Bücher kurz vorstellen, zu denen es keine große Rezension geben wird, die ich euch aber nicht vorenthalten möchte. Viel Spaß!

Raum 213 - Harmlose Hölle (Band 1) habe ich gelesen, weil ich für eine Challenge (Schocki-Books-Challenge) ein Buch brauchte, das unter 200 Seiten hat. Dieses Buch wird auf zwei verschiedenen Strängen erzählt (vorher und nachher) und gefiel mir wirklich gut. Ich bin total gut in die Geschichte reingekommen und es war einfach so spannend, dass ich das Buch einfach nicht mehr weglegen konnte. Jeder der Kapitel endete mit einem Cliffhanger.
Die Protagonisten sind einfach gehalten und haben nicht ganz so viel Tiefe, was ich aber auch an der Kürze der Geschichte liegen mag. Bis zum Ende wusste ich nicht, wer der Täter ist und habe immer wieder überlegt, wie die ganzen Geschehnisse zusammen gepasst haben.
4 Sterne




Wie wir uns aus Versehen verliebten war schon auf meiner Wunschliste, seitdem die meisten Youtuber dieses Buch in die Kamera hielten. Allerdings war mir dieses dünne Buch für den stolzen Preis (12,99 Euro) immer zu teuer. Als ich es dann letztens in der Stadtbücherei liegen sah, lachte es mich an und ich musste es mitnehmen. Da es nur wenige Seiten hat (208 Seiten) habe ich es an einem Tag verschlungen. Es handelt sich hier um einen reinen Telefon-Jugendroman, der aber so ganz anders ist, als die typischen Email/Telefon-Romane. Dieser hier wirkte echt, die Probleme dahinter waren so wirklich und auch, dass man den Gegenüber nicht sofort 100% vertraut, sondern kleine Schritte im Gespräch macht, ist viel realistischer als sonst. Die Autorin hat mich mit diesem Buch überzeugt. Die Charaktere wirkten echt und stark. Und das was am Ende übrig blieb, war eine riesen große Überraschung.
4 Sterne


Glückliche Menschen küssen auch im Regen habe ich bei Facebook in einer Büchergruppe ertauscht. Ich wurde auf das Cover aufmerksam und nachdem ich mir den Klappentext durchgelesen habe, fand ich, dass das Buch total gut klang.
Wir begleiten Diane nach Irland, nachdem sie aus ihrer Heimatstadt Paris geflohen ist, weil der Tod ihres Mannes und ihrer Tochter auch nach über einem Jahr keine Ruhe lassen.
Dort begegnet sie Edward, der undurchsichtig und immer schlecht gelaunt ist.
Dieses Hin und Her, was durch viele verschiedene Erlebnisse ausgelöst wird, macht einen ganz rasend.
Vorallem das Ende hat mich so gar nicht überzeugt.
Ganz nett, mit ein paar Schwächen. Muss man nicht lesen.
3 Sterne



Und habt ihr von diesen Büchern schon eines gelesen? Wie haben euch diese gefallen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen