Samstag, 16. August 2014

[Kathy] Rezension - Nachtsonne - der Weg des Widerstands von Laura Newman (Teil 2! Spoilergefahr)












Taschenbuch: 452 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Sprache: Deutsch
Genre: Dystopie
Preis: 12,99 Euro

Kurzbeschreibung

Nachdem sich Nova und ihre Freunde der Division angeschlossen haben, stehen sie erst am Anfang eines kräftezehrenden Kampfes gegen die Führung der HUBs. Während sie weiterhin einen Weg suchen, um den Menschen endlich die Wahrheit zu bringen, bekommt die Erde den Todeskampf der Sonne immer deutlicher zu spüren. Der Weg des Widerstands birgt viele Risiken und stellt den Mut unserer Flüchtlinge erneut auf eine harte Probe.

Story

Zwischen Band 1 und Band 2 liegt ungefähr 1 Jahr.
Nova und ihre Freunde befinden sich im CutOut und arbeiten weiterhin daran, die Wahrheit über die Menschheit und die Welt ans Licht zu bringen. Sie wollen die strikte Trennungen zwischen Menschen und den verschiedenen HUBs aufheben. Der Weg dorthin ist schwer und lang und auf diesem begegnen ihnen immer wieder Menschen, die ihnen nicht gleich gesonnt sind.

Die Spannung ist auch im zweiten Teil der Nachtsonne-Trilogie unendlich hoch und zieht den Leser immer weiter in die Weiten des Feuerlands hinein. Ich fand den Anfang etwas schleppend und bis die Geschichte komplett an Fahrt aufnimmt, dauert es etwas, aber auch dieser Teil konnte mich überzeugen und nun freue mich, vorallem angesichts des Endes, auf den dritten und zeitlgeich letzten Teil der Trilogie.

Charaktere

Die Charaktere sind ähnlich wie im ersten Teil. Vollkommen ausgearbeitet, realistisch dargestellt und immer für Überraschungen gut.

Schreibstil

Hier überzeugt mich Laura Newman wieder mit 100%. Sie zieht den Leser mit ihrem Schreibstil in den Bann, ohne zu verschönern und die Dinge auszuschmücken. Die Spannung, die sie mit ihren Worten immer wieder herausholt, ist atemberaubend.

Cover

Das Cover ist wieder mal traumhaft. Wenn man die ganze Trilogie betrachtet, passen alle Teile wunderbar zueinander und zu den Inhalten. Dieses Cover vom zweiten Teil trifft den Nagel auf den Kopf. Man sieht zwei Protagonisten, die im Großen und Ganzen die Handlung der Geschichte ausmachen. Sie sind etwas näher an den Leser herangerückt. Die Welt teilt sich durch den Riss in zwei verschiedene Hälften. Besser hätte es Laura Newman nicht machen könne.

Fazit

Wer eine spannende Fortsetzung sucht, wird hier fündig. Anfangs etwas langsamer, hinten raus aber unheimlich packend, konnte mich dieses Buch überzeugen.
Danke an Laura Newman für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.
Hier kommt ihr zum Amazon-Link.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen