Samstag, 7. Juni 2014

[Sandra] Rezension - Magic 8 Ein Sommer voller Wünsche von Risa Green




Klappentext:
Erin kann es nicht fassen, als sie erfährt, dass ihre Tante während eines Gewitters von einem Blitz getroffen wurde. Was hatte sie bei diesem Unwetter draußen zu suchen? Und hat sie wirklich nichts Besseres zu vererben als eine angeblich magische Kristallkugel aus Plastik?!

Arena Verlag, 349 Seiten, Jugendbuch (Magie, Highschool, Teenie-Mädels, Liebe)







Inhalt:
Zum Inhalt möchte ich euch an dieser Stelle gar nicht viel verraten, denn ich finde, der Klappentext ist ausnahmsweise mal richtig gut.
Es geht um Erin, die von ihrer Tante eine Plastikkugel vererbt bekommen hat, und das, obwohl Tante Kiki vor Monaten den Kontakt zu Erin und ihrer Familie abgebrochen hat. Was hat es mit dieser seltsamen Kugel auf sich? Und was sind das für komische Sprüche, die auf einem Zettel stehen, der bei der Kugel liegt? Warum hat Kiki sich seit einem Jahr nicht mehr gemeldet? All das und mehr gilt es in diesem Buch herauszufinden!

Erin ist - auch ihrer eigenen Aussage nach - ziemlich durchschnittlicher, irgendwie langweiliger Teenager. Sie trägt am liebsten eine ganz normale Jeans und ein Shirt und in ihrem Leben ist nie etwas Aufregendes passiert. Das wird ihr zum Verhängnis, als sie ein Essay darüber schreiben soll, warum sie für eine Italienreise des Kunstgeschichte-Collegevorkurses genau die Richtige ist.
Doch dann bekommt sie diese seltsame Kugel und ein Abenteuer namens "Leben" nimmt seinen Lauf!
Mit ihren beiden Freundinnen Lindsay und Samantha entschlüsselt sie nach und nach die Hinweise auf dem Zettel... und dann ist da ja auch noch Jesse...


Ich habe das Buch gerade ausgelesen und ich muss sagen: Wow, absolute Empfehlung!
Es ist ein ziemlich typisches Teenie-Highschool-Magie-Buch mit vielen Turbulenzen, absoluten Katastrophen, besten Freundinnen, Zickenkrieg in der Schule und natürlich auch Jungs :D

Risa Green hat es geschafft, eine absolut authentische Geschichte zu schreiben. Die 3 Freundinnen Erin, Lindsay und Sam sind wirklich gut ausgearbeitet - ich konnte sie mir genau vorstellen. Und sie sind allesamt absolut sympathisch!
Ich habe beim Lesen oft schmunzeln müssen, denn die Dialoge sind wirklich haargenau so, wie junge Mädels sie aussprechen würden und das ist oft ziemlich witzig.

Es macht einfach Spaß, mit Erin herauszufinden, was es mit der angeblich magischen Kugel auf sich hat und ob sie es schafft, für die Italienreise genommen zu werden!

Im späteren Verlauf des Buches wird die Geschichte auch noch etwas ernster - es bleibt nicht bei "Friede Freude Eierkuchen Highschool-Story", denn es passieren auch noch ein paar Dinge, die für Erin unvorhergesehen sind und die sie total aus der Bahn werfen.

Wenn ihr euch fragt, was das für Dinge sind, ob Erin und ihre Freundinnen die Katastrophen wieder in den Griff bekommen und ob die Kugel wirklich magisch ist, kann ich euch dieses Buch nur ans Herz legen!

Fazit:
Von mir eine klare Empfehlung! Locker und leicht zu lesen, sehr authentische Dialoge, Magie, drei typische Highschool-Freundinnen und jede Menge Chaos! 


Kommentare:

  1. Das klingt ja nach einer tollen Sommerlektüre bei schönem Wetter :) Da habe ich mir die Geschichte doch gleich einmal vorgemerkt! Eine schöne Rezension!
    LG Anja aka iceslez von Librovision

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist wirklich toll!
      Danke dir :)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen